Er ist vielleicht der begehrteste, sicher aber der berühmteste Champagner der Welt.

Dom Pérignon, benannt nach jenem Mönch, der entscheidend zur Entwicklung der Méthode Champenois beigetragen hat, ist im Jahr 2005 angelangt. Nach neun Jahren auf der Hefe hat er nun die erste, notwendige Reifephase erreicht. Schon im Duft ist dieser Vintage 2005 eine Offenbarung. Die Mélange aus Haselnuss, Vanillecrème, Giotto, Brioche und geröstetem Kaffee lädt auf eine äußerst charmante Art zum ersten Schluck ein. Am Gaumen gibt sich der Dom Pérignon ebenso einladend. Haselnuss, Salzkaramell, Kakao, etwas Unterholz samt der für Dom Pérignon so typischen Spur von Pilzen, getoastetes Brioche und ein Hauch weißer Früchte in Kombination mit reifer Süße und feinster Säure und Mousseux machen diesen großen Champagner einfach unwiderstehlich!

97 Punkte James Suckling
95 Punkte Antonio Galloni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.